Weitere Infos hier.

Neue Themenreihe im Underground „LTAS“

Bis zu den Pfingstferien wird es eine neue und spannende Themenreihe im Underground geben.

An 3 Abenden geht es um das Thema „LTAS“ – du willst mehr wissen? Dann schau das Video an.

Jungscharfreizeit 2021 wird abgesagt

Leider muss auch die JSF 2021 in Münchsteinach ausfallen.

Die aktuelle Corona-Situation lässt uns keine andere Wahl.

Das Freizeitteam hatte sich so sehr auf die Zeit mit den Kindern gefreut.

Aktuell wird überlegt, ob es ein Alternativprogramm geben kann.

Hoffen und beten wir, dass die JSF 2022 wieder richtig durchstarten kann!

Absage JesusHouse 2020 in Windsbach

Hiermit kommt die offizielle Bestätigung, dass JesusHouse in Windsbach ausfallen wird.

Wir als Leitungsteam überlegen gerade ob eine Verschiebung Sinn macht und wann es denn möglich wäre. Sobald es da konkrete Ideen gibt, werdet ihr natürlich informiert.

Obwohl das äußerst bitter ist, gibt es diese Woche die Möglichkeit trotzdem JesusHouse zu erleben: Von Dienstag, 17.03. bis Samstag, 21.03.2020, wird jeweils von 18:30 – 19:30 Uhr unter www.jesushouse-live.de der JesusHouse gestreamt.

JesusHouse 2020

In der Woche vor den Osterferien findet DAS Event für Jugendliche aus unserem Dekanat statt: JesusHouse 2020! Die Vorbereitungen für die Jugendwoche sind angelaufen und erste Ideen werden gesponnen. So soll beispielsweise ein Shuttle-Service eingerichtet werden, der es Jugendlichen aus allen Orten des Dekanates ermöglichen soll zur Windsbacher Stadthalle und wieder nach Hause zu kommen. Auf 2 Wegen kannst du uns gern unterstützen: 1. Arbeite mit! Es wird bis zur Jugendwoche noch 5 Vorbereitungsabende geben, an denen du dich gern in ein Team einklinken kannst. 2. Bete für JesusHouse! Wir wünschen uns, dass viele Jugendliche bei JesusHouse mit Gott in Kontakt kommen. Das ist etwas, was bei allen liebevollen Vorbereitungen nicht erzwungen werden kann. Deshalb freuen wir uns über dein Gebet! Infos zu konkreten Anliegen oder der Mitarbeiteranmeldung gibt es bei Alfred Heß. 

Neuer NYC-Leitungskreis

Beim NYC-Treff am 17. November wurde der alte Leitungskreis aus seinem Amt verabschiedet. An seine Stelle tritt nun der neue NYC-Leitungskreis, bestehend aus 10 Personen. Neben Iris Querbach-Kühnl und Anne Vogler, die vom KV entsandt wurden, setzt sich der „NYCL“ (wie die NYCler ihn liebevoll nennen) aus 7 Jugendlichen und dem Jugendreferenten Alfred Heß zusammen. Im Vergleich zu den Wahlen aus den vergangenen Jahren gab es dieses Jahr eine Neuerung: nicht mehr alle 7 Mitglieder wurden gewählt, sondern es gab 3 Personen, die als Verantwortliche eines wichtigen Bereiches innerhalb von NYC gesetzt waren: Samuel Raum für die Bandarbeit, Alina Eiteneier für den Underground Jugendkreis und Jannis Käpplinger für das Technikteam. Dazu kommen Marina Theil, Anna-Lea Bosch, Toni Mannseicher und Samuel Müller. Schon bei der ersten Sitzung war das Herz für die Jugendarbeit bei allen Mitgliedern des NYCL zu spüren. Wir sind gespannt, welchen Weg Gott uns und NYC in den nächsten 2 Jahren führen wird und bitten Euch um Euer Gebet für uns als Leitungskreis.

Jungscharfreizeit 2020

Es ist bald wieder soweit! Die Jungscharfreizeit 2020 findet vom 31. Mai bis 6. Juni wie gewohnt in Münchsteinach statt. Weitere Informationen und vor allem den Link zur Anmeldung gibts hier: Jungscharfreizeit

Wachsen & Gedeihen – Mitarbeiterschulungen und alles was dich weiterbringt

Im vergangenen NYC-Treff wurden zahlreiche Möglichkeiten und Termine vorgestellt, die dich fit machen in Jugend- und Gemeindearbeit. Wenn du dich frägst wie man eigentlich einen Jugendtreff cool und interessant gestaltet, oder wie du anderen jungen Menschen von deinem Glauben erzählen kannst, dann findest du hier nochmal eine kleine Zusammenfassung vom Wichtigsten was für dich relevant sein könnte:

Zum einen war Martin Schmid zu Gast und hat die weitläufige Palette an Seminaren und Workshops des CVJM (Christliche Verein Junger Menschen) vorgestellt. Alles was er erzählt hat findest du auf der Homepage des CVJM Bayern.
Besonders ans Herz legen möchten wir dir dabei die Mitarbeiterschulung „Basis“. In 4 Tagen hast du hier die Chance die Grundlagen für deine Mitarbeit in der Kinder-, Jungschar- und Konfirmandenarbeit mitzunehmen und u.a. die JuLeiCa (Jugendleiterkarte) zu bekommen. Es werden dsicherlich einige NYCler dabei sein, sodass wir gemeinsam zu diesem Seminar fahren können.

Wenn dir Oktober noch zu lange hin ist, kannst du dich auch für den POWERDAY anmelden. Der Powerday ist ein Impulstag für Mitarbeiter und solche die es werden wollen in Unterweissach (Alfred hat dort seine Ausbildung gemacht) und wenn du dabei sein willst dann melde dich am besten direkt bei Alfred. Wer sich bis 15.03. anmeldet sichert sich einen Frühbucherrabatt (18 statt 24 €)

    tl;dr
    POWERDAY
    04.05.2019 (Frühbucherrabatt bis 15.03.)
    Unterweissach

Stabwechsel Teil 1: Hand-Off

Gandi – warum hat unser Jugendreferent eigentlich so einen komischen Spitznamen?

Diese Frage haben sich viele Leute über Jahre hinweg gestellt. An Gandis Abschiedsfeier wurde dieses kleine Geheimnis gelüftet: am Anfang seiner Arbeitszeit in Neuendettelsau bekam er den Namen durch einen Wortverdreher von den Jugendlichen hier und dieser hat sich bis heute gehalten. Am Anfang seiner Arbeitszeit – das heißt vor 12 (?) Jahren – stand Gandi vor der Aufgabe, eine lebendige und vielfältige Gemeinde aufzubauen und weiterzuentwickeln. Genau das tat er in den letzten Jahren und so nahm vieles Ausmaße an, mit denen man anfangs niemals gerechnet hatte: die Konfirmandenarbeit, der wöchentliche Jugendtreff „Underground“ und sämtliche Jungscharen sind in dieser Zeit entstanden und immer weiter gewachsen; aus Freizeiten mit 30 Personen sind Freizeiten mit 150 Personen geworden; der Jugendgottesdienst FIRE hat mittlerweile so viele Besucher, dass er nicht mehr im Löhehaus-Saal stattfinden kann. Natürlich konnte das alles nicht ohne die Mitarbeit von Ehrenamtlichen funktionieren, aber auch diese mussten gewonnen und für das Ehrenamt und vor allem Jesus begeistert werden. Mit seinem stets offenen Ohr, immer guten Ratschlägen und viel Einfühlungsvermögen begegnete er den Jugendlichen auf menschlicher Ebene; mit aufbauenden Gesprächen, schönem Lobpreis und tiefgehenden Predigten auf geistlicher Ebene. Natürlich kam auch der Spaß nie zu kurz – Gandis garantiert schlechte Witze und manchmal etwas verwirrende Essgewohnheiten (zum Beispiel Essiggurken mit Nutella) sorgten immer für Auflockerung und gute Laune. Gandi wusste genau, wie er mit den Menschen umgehen soll und genau deswegen erreichte er so viele Leute und die Jugendgemeinde NYC konnte wachsen und so werden, wie sie jetzt ist.
Ende Juli haben wir Gandi gebührend verabschiedet. Mit einem langen Video über das, was wir an ihm schätzen, einem Kochkurs und Tupperware, und natürlich ganz viel Segen. Denn das war er auch in seiner Zeit in NYC: ein Segen für alle seine Mitmenschen. Wir wünschen Gandi alles Gute und Gottes Führung bei seiner neuen Aufgabe in der Erwachsenenarbeit und freuen uns auf seinen Nachfolger Alfred Hess und die nächsten Jahre mit ihm. Danke Gandi, dass du NYC zu dem gemacht hast, was sie jetzt ist: eine blühende Jugendgemeinde mit einem Herz für unseren Herren!

Ein Artikel von Marina

Foto v.L.: 1.Vorstand Niklas Leuthold; Andreas „Gandi“ Güntzel; Susi Güntzel; 2.Vorstand Bianca Schütz

Vorbereitungen für JSFZ ’18 in vollem Gange!

Am Vergangenen Wochenende haben sich über 30 Mitarbeiter in Stockheim am Igelsbachsee getroffen um die JSFZ 2018 vorzubereiten. Zusammen erarbeiteten sie die Bibeltexte zum diesjährigen Thema Jeremia und brachten alle bereits vorbereiteten Aktion und Spielprogramme zu einer einheitlichen Freizeit zusammen. Alle Teilnehmer dürfen sich auf eine Hammer Woche freuen auf einer einmaligen „Studienreise nach Jerusalem“. Es erwartet euch ein komplettes Hotelprogramm sowie am eigenen Leib nach erlebbare Geschichte Jerusalems.

Einige Eindrücke von den Vorbereitungen könnt ihr hier sehen: